Articles tagged 'Frachtraum'

 


Previous page

    Digitaler Frachtbrief – für eine papierlose Abwicklung von Transportaufträgen

    Nov 16. 2017 - Reading time about 8 minutes

    Der digitale Frachtbrief steht sowohl in Deutschland als auch im europäischen Ausland noch immer vor rechtlichen Hindernissen. Technisch dagegen ist seine Umsetzbarkeit längst gegeben. Als digitale Spedition bietet Frachtraum den E-Frachtbrief daher auch bereits an. Alle für den Frachtbrief benötigten Dokumente können komplett digital und papierlos eingestellt, bearbeitet und archiviert werden. Würde der Güterverkehr in Deutschland komplett auf diese elektronische Form umstellen, ließen sich jährlich dreistellige Millionenbeträge einsparen. Nicht zuletzt würde sich auch die Umwelt über Papiereinsparungen freuen. Trotz all dieser Vorteile lässt die flächendeckende Einführung des e-CMR in Deutschland und Europa noch immer auf sich warten. testimonial Read more...




    Compliance in Transport und Logistik – saubere Geschäfte sparen Geld

    Nov 8. 2017 - Reading time about 7 minutes

    Die Missachtung von Compliance (deutsch: "Regelkonformität") kann Firmen teuer zu stehen kommen. Das erleben derzeit gerade Europas LKW-Hersteller. 2016 verhängte EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager insgesamt 2,9 Milliarden Euro Bußgelder an LKW-Hersteller, nachdem das sogenannte LKW-Kartell aufgeflogen war. Zu dieser Summe addieren dürften sich noch Schadensersatzzahlungen an geschädigte Käufer im dreistelligen Millionenbereich – inklusive langwieriger, kräftebindender Prozesslawine. Werden Vorschriften nicht eingehalten, steigen die damit verbundenen Ausgaben im Schnitt um 250 Prozent. Das gilt sowohl für Konzerne wie KMU. Compliance spart letztlich also Geld, ist jedoch nicht umsonst zu haben. Frachtraum hat sich für Sie angesehen, was zu tun ist, um ein wirksames Compliance Management-System im Unternehmen zu etablieren. testimonial Read more...




    Recruiting für die Logistik – wie Sie die besten Mitarbeiter gewinnen

    Nov 1. 2017 - Reading time about 9 minutes

    Fahrermangel auf der einen, wachsender Bedarf an gut ausgebildeten IT-Fachkräften auf der anderen Seite – die Frage, wie man die besten Mitarbeiter fürs Unternehmen gewinnt, wird für die Logistikbranche immer wichtiger.Als Recruiting in Deutschland noch "Personalgewinnung" genannt wurde (so vor 20, 25 Jahren), ging das meist so: Stellenanzeige in die Zeitung setzen, per Post geschickte Bewerbungen auswerten, Vorstellungsgespräche führen, sich für Kandidaten entscheiden – fertig! "Post and pray" nennen Personaler diese Methode heute etwas abfällig. Mit anderen Worten: es gibt längst effektivere Methoden. Die besten haben wir für Sie zusammengetragen. testimonial Read more...




    Auswirkungen des Onlinehandels auf die Logistik – vier Zukunftsszenarien

    Oct 23. 2017 - Reading time about 9 minutes

    Der Onlinehandel wird nicht nur das Gesicht unserer Innenstädte verändern. Auch die Logistik steht durch diesen (noch immer recht neuen) Partner vor ganz neuen Herausforderungen. Dass diese sich zugleich erstmals global stellen, ist ein wesentliches Merkmal dieser Entwicklung. Die Deutsche Post DHL hat in einer Studie mögliche Zukunftsszenarien dazu entwickelt. Sie geben Auskunft darüber, mit welchen Implikationen die Logistik-Branche in Zukunft noch durch den Siegeszug des im im anglo-amerikanischen Sprachgebrauch E-Tailing (Abkürzung für "electronic retailing", "elektronischer Einzelhandel") genannten Handels über den Vertriebsweg Internet zu rechnen hat. testimonial Read more...




    Der Disponent der Zukunft – vom Jongleur zum Datenmanager

    Oct 17. 2017 - Reading time about 7 minutes

    Der Disponent der Zukunft wird seinen Beruf vollkommen anders beschreiben als seine Kollegen von heute. Ist der Disponent heutzutage noch vor allem dazu da, den besten, schnellsten und günstigsten Weg für eine Fracht zu finden, übernehmen das künftig Algorithmen. Sie ermitteln, wo wann welcher Frachtraum genutzt werden kann wesentlich effektiver als es ein Mensch kann. Aus den heutigen Jongleuren, die bewaffnet mit Computer und Telefonen Information einholen, sie im Minutentakt auswerten und für Verhandlungen einsetzen, werden sie zu Vermittlern der von Sensoren erhobenen und von Algorithmen ausgewerteten Daten. testimonial Read more...




    Connected Supply Chain – in erster Linie ein Auftrag ans Management

    Oct 10. 2017 - Reading time about 4 minutes

    Supply Chains sind an sich schon komplexe Gebilde, bei denen viele Komponenten von unterschiedlichen Beteiligten koordiniert werden müssen. Die Idee der Connected Supply Chain klingt daher zunächst eher weniger verlockend: die ohnehin schon hohe Komplexität der Lieferkette soll durch noch mehr Komponenten und noch mehr Beteiligte erhöht werden. Zur wirklich guten Idee wird das erst durch den digitalen Fortschritt, genauer: durch die Möglichkeit große Datenmengen zu verarbeiten. Die Connected Supply Chain ist jedoch nicht einfach nur etwas, das im Zuge der Einführung von Big Data am Ende automatisch geerntet werden kann. Vernetzte Lieferketten sind vielmehr Cyber-Physische Systeme und daher – neben den digitalen Lösungen – immer auch abhängig vom Faktor Mensch. Kurz: ein Auftrag ans Management! testimonial Read more...




Next page




Abonnieren Sie unseren Blog

Melden Sie sich an, um originelle und interessante Nachrichten zu den Themen Logistik und Handel zu erhalten.