Frachtraum Blog

Originelle und interessante Nachrichten zu den Themen Logistik und Handel


Vorherige Seite

    Klimafreundliche Logistik – Seifenblase oder realistisches Ziel?

    25. Juli 2017

    CO2 gilt als "Klimakiller". Da Lkw nach wie vor überwiegend mit oxidausstoßendem Diesel fahren, liegt der Schluss nahe: der Diesel-Lkw beteiligt sich am Klimakillen und muss daher runter von der Straße. Das sah auch die Bundesregierung der Großen Koalition aus SPD und CDU so und verkündete das Ziel, ab 2050 nur noch emissionsfreie Fahrzeuge zuzulassen. Während den Grünen dieses Ziel längst noch nicht ambitioniert genug ist, winken viele Experten ab und halten es für nicht erreichbar. Der Weg zur klimafreundlichen Logistik – er wird ganz offenbar kein leichter sein.

    Klimafreundliche Logistik – Seifenblase oder realistisches Ziel. Symbolfoto mehrere Seifenblasen Weiterlesen




    Automatisierte Verladesysteme sind im Alltag praktisch nutzlos

    14. Juli 2017

    Ungeachtet des verbesserten Zeitmanagements durch digitale Systeme bleibt die Laderampe ein neuralgischer Punkt in der Logistik. In diesem Umschlagbereich kollidieren notgedrungen die Interessen unterschiedlicher Akteure der Supply Chain, einfacher gesagt: Die Laderampe führt viel zu häufig zu kostspieligen Wartezeiten und damit zu Unmut und Streit. Eine Lösung des Problems könnte in der Automatisierung der Be- und Entladung bestehen. Doch während der selbstfahrende LKW ein Lieblingsprojekt vieler Entwickler ist, stehen automatische Verladesysteme nicht hoch im Kurs. Für diese Zurückhaltung gibt es gute Gründe.

    Automatisierte Verladung Weiterlesen




    Der Bullwhip-Effekt bringt Lieferketten in Wallung

    10. Juli 2017

    Logistik gleicht in mancherlei Hinsicht dem Tanzen. Beides funktioniert umso besser, je perfekter die Aktionen aller Beteiligten aufeinander abgestimmt sind. Doch während mangelnde Koordination beim Tanzen letztlich nur zu wenig ansehnlichen Bewegungen führt, sind die Folgen für die Logistik drastischer. Gefürchtet ist etwa der Bullwhip-Effekt, auch als Peitscheneffekt bekannt. In seiner Folge entstehen Lieferengpässe ebenso wie zu hohe Lagerbestände. Die erkennbar ineffiziente Lieferkette verursacht hohe Kosten und führt bei Produzenten zu schwankenden Kapazitätsauslastungen. Ganz vermeiden lässt sich der Bullwhip-Effekt nicht – wer ihn versteht, kann seine Folgen jedoch deutlich reduzieren.

    Bullwhip-Effekt in der Logistik Weiterlesen




    Die Digitalisierung als Jobmaschine in der Logistik

    3. Juli 2017

    Wer einen Logistik-Beruf ausübt, kommt sich mitunter vor wie im "Fluch der Karibik". Schließlich wird die Branche seit einigen Jahren von Piraten geentert: Software und Roboter übernehmen immer mehr Tätigkeiten. Für Arbeitgeber wie Arbeitnehmer stellt sich die Frage, für welche Logistikberufe es noch Bedarf geben wird. Die pessimistische Antwort lautet: Die Automatisierung wird den Menschen ersetzen. Optimisten halten dagegen: Auch die neuen Techniken kommen nicht ohne Menschen aus. Die Arbeit wird sich jedoch grundlegend wandeln. Es werden neue Berufe entstehen. Manche Stellenausschreibungen der Zukunft können schon heute geschrieben werden.

    Digitalisierung Logistik Weiterlesen




    Fahrermangel – ist LKW-Fahrer in Deutschland ein Beruf ohne Zukunft?

    26. Juni 2017

    Während die einen vom fahrerlosen Straßengüterverkehr träumen, heuern andere günstige Fahrer aus Osteuropa an. Auf kaum einem anderen Feld der Logistik treffen Vision und Wirklichkeit so schonungslos aufeinander wie beim Thema Fahrermangel. An Gründen für den Kraftfahrer-Mangel fehlt es nicht: Überalterung und fragwürdige Zukunftsaussichten, schlechte Bezahlung und mieses Image – und gleichzeitig ein immer höherer Bedarf dank Transportboom. Die Branche steht vor einem Dilemma: Wie wirbt man für einen Beruf, den es so in wenigen Jahrzehnten wohl nicht mehr geben wird?

    e-LKW Weiterlesen




Nächste Seite




Abonnieren Sie unseren Blog

Melden Sie sich an, um originelle und interessante Nachrichten zu den Themen Logistik und Handel zu erhalten.